Norwegen

Seeadler-Fotografie intensiv mit Michael Lohmann

Mit Adlermann Ole Martin Dahle und Tierfotograf Michael Lohmann bei den großen Greifvögeln Nordeuropas

Ihre Reisespezialistin

Sylvia Wesser

Sylvia Wesser

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 3590 EUR
Dauer 6 Tage
Teilnehmer 3–4
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode NORFO2

Unglaublich hoch ist die Dichte von Seeadlern in den Fjorden Mittelnorwegens. Der Nachwuchs wird im Frühjahr geboren, entsprechend groß ist der Nahrungsbedarf.

Der Mann und die Adler

„Adlermann“ Ole Martin Dahle wurde in dieser Region geboren und führt in großer Erfahrung mit seinem Boot kleine Gruppen hinaus in die Schärengärten, um die Seeadler bei ihrem Beutegriff auf Fische fotografieren zu können. 30 bis 60 Adlerlandungen auf dem Wasser pro Tag zu sehen ist realistisch. Doch auch andere Seevögel wecken hier fotografische Aufmerksamkeit.

Mit Fotoprofi unterwegs

Begleiten Sie GDT-Mitglied Michael Lohmann, der 4 Jahre in der Region fotografiert hat zu den majestätischen Tieren, und üben Sie sich in der Vogelfotografie. Tägliche Bildbesprechungen und kleine Seminare sind ebenso möglich, alles flexibel und individuell in Ihrer exklusiven Gruppe.

Höhepunkte

  • Fotografische Leitung durch Michael Lohmann, der 4 Jahre in der Region fotografiert hat
  • Nahe Distanzen, lichtoptimierte Tagesabläufe und Berücksichtigung individueller Wünsche möglich
  • Gänse, Möwen, Küstenseeschwalben, Gryllteisten und andere Seevögel

Das Besondere dieser Reise

  • Täglich zahlreiche Seeadler-Begegnungen vom Boot aus
  • Adlermann Ole Martin Dahle als Bootsführer

Der perfekte Rucksack für Ihre Fotoausrüstung - 20% Rabatt auf den Shop-Preis bei Buchung einer DIAMIR-Fotoreise

Termine

  • B buchbar
  • A ausgebucht
von bis Preis p.P. weitere Informationen
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 19.05.2022 24.05.2022 3190 EUR EZZ: 290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Lohmann
Warteliste
Mindestteilnehmerzahl erreichtA 24.05.2022 29.05.2022 3190 EUR EZZ: 290 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Lohmann
Warteliste
2023
B 18.05.2023 23.05.2023 3590 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Lohmann
Anfragen
B 23.05.2023 28.05.2023 3590 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Michael Lohmann
Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Sylvia Wesser und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 450 EUR

Reiseverlauf

  • Zerklüftete Küste der Lofoten

    1. Tag: Anreise 1×A

    Individuelle Anreise nach Trondheim (Ankunft gegen 15:30), Abholung und Transfer nach Lauvnes, Region Flatanger. Übernachtung im privaten Gästehaus. (Fahrstrecke ca. 2,5h).

  • Seeadler im Sonnenlicht

    2.–5. Tag: Seeadler intensiv 4×(F/M (LB)/A)

    Jeweils morgens und abends fahren wir mit dem Boot für je 3 – 4 Stunden in die dem Ort Lauvnes vorgelagerten Fjorde hinaus, um Seeadler bei ihrem Beutegriff auf Fische zu fotografieren. Unser Guide ist „Adlermann“ Ole Martin Dahle, der hier im Ort geboren wurde und sich seit seiner Kindheit intensiv mit den Tieren der Region beschäftigt hat. In dieser Jahreszeit sind die Seeadler sehr aktiv, da sie ihren Nachwuchs versorgen müssen. 30 bis 60 Adlerlandungen auf dem Wasser pro Tag sind realistisch. Zwischendurch werden wir uns immer wieder auch mit den Möwen fotografisch auseinandersetzen können, die in der Regel dem Boot folgen. Weiterhin werden uns auch andere Wasservögel wie Gryllteisten oder Küstenseeschwalben begegnen. Wenn wir noch mehr Abwechslung wünschen, können wir uns auch in den Dämmerungszeiten der Nacht auf die Suche nach Elchen begeben, die zu dieser Zeit zahlreich in der Umgebung anzutreffen sind. Die Tage werden nach Sonne, Wetter und Wind flexibel gestaltet. Die Nächte können aufgrund der kurzen Abdunkelung sehr kurz werden, dies wird aber dann durch eine Mittagspause ausgeglichen. Immer wieder werden wir uns zwischendurch im nah am Wasser gelegenen und gemütlich eingerichteten Gästehaus von Ole zur Besprechung unserer Bilder zusammensetzen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Abendhimmel an der Küste

    6. Tag: Heimreise 1×F

    Rückfahrt von Lauvnes zum Flughafen nach Trondheim (Abflüge ab 12 Uhr möglich), Individuelle Heim- oder Weiterreise.

Enthaltene Leistungen ab/an Trondheim

  • Deutschsprachige Reiseleitung durch erfahrenen Fotoreiseleiter
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • 5 Ü: Gästehaus im DZ (Gemeinschaftsbad)
  • Mahlzeiten: 5×F, 4×M (LB), 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Fotografische Leitung durch Michael Lohmann, der 4 Jahre in der Region fotografiert hat
  • Nahe Distanzen, lichtoptimierte Tagesabläufe und Berücksichtigung individueller Wünsche möglich
  • Gänse, Möwen, Küstenseeschwalben, Gryllteisten und andere Seevögel

Das Besondere dieser Reise

  • Täglich zahlreiche Seeadler-Begegnungen vom Boot aus
  • Adlermann Ole Martin Dahle als Bootsführer

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 3, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Diese Foto-Exkursion ist speziell auf die Bedürfnisse von Fotografen abgestimmt. Die Tagesprogramme bieten genügend Raum und Zeit, sich den Hauptmotiven zu widmen.

Zusatzinformationen

Unterkünfte

Die Übernachtung erfolgt in einem privaten Gästehaus auf Doppelzimmerbasis, es stehen Gemeinschaftsbäder zur Verfügung. Einzelzimmer können wir bei dieser Reise auf Anfrage anbieten.

Fotoschwerpunkt

Die Teilnehmer fotografieren teils unter Anleitung des Fotoreiseleiters, teils selbständig. Im Verlauf der Reise wird es außerdem Bildbesprechungen geben, bei denen ausgewählte Fotos der Teilnehmer analysiert und diskutiert werden. Um die entstandenen Bilder zu sichten ist es empfehlenswert (keine Bedingung), einen eigenen Laptop dabei zu haben. Darüber hinaus sollten Sie über einen ausreichenden Vorrat an Speicherkarten oder eine externe Speichermöglichkeit verfügen. Gleiches gilt für Akkus. Steckdosen für Akkus und Laptop sind in den Unterkünften vorhanden.

Damit vor Ort so viel Zeit wie möglich für fotografische Streifzüge bleibt und sich die Gäste auf inhaltliche und gestalterische Aspekte der Fotografie konzentrieren können, sollte sich jeder Teilnehmer bereits vor der Reise mit seiner eigenen Kamera und deren Technik gründlich vertraut machen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Norwegen

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen und Öffnung ist nicht unmittelbar zu erwarten oder angekündigt
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis

Rückkehr-Pflichten:
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Epidemiologische Lage

Norwegen ist von COVID-19 wieder stärker betroffen, jedoch regional sehr unterschiedlich. Das Infektionsgeschehen in Norwegen konzentriert sich vor allem auf die Hauptstadtprovinz Oslo und die angrenzende Provinz Viken, weshalb diese als Hochrisikogebiete eingestuft sind. Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Einreise

Norwegen hat das Ampelsystem der EU für die Kategorisierung der Infektionsgefahr übernommen. Die aktuellen Kategorisierungen sind der Karte des norwegischen Gesundheitsinstituts zu entnehmen. Seit 30. August 2021 ist Deutschland als „rotes“ Land eingestuft, d.h. eine Einreise aus Deutschland ist daher nur noch für Reisende möglich, die über ein Digitales COVID-Zertifikat der EU mit QR-Code als Impf- oder Genesenennachweis verfügen. Ohne diesen Nachweis ist die Einreise aus Deutschland nur noch in Ausnahmefällen möglich und mit Test- und Quarantänepflichten verbunden.

Nach norwegischer Definition gilt eine Person als vollständig geimpft, wenn eine Woche nach der zweiten Impfung vergangen ist oder drei Wochen bei einem Impfstoff, für den nur eine Dosis erforderlich ist. Die Einreise nach Norwegen über ein als orange oder rot klassifiziertes Land ist nicht möglich (auch bei Flughafentransit). Ausnahmen gelten für Inhaber eines Digitalen COVID-Zertifikates der EU mit QR-Code als Impf- oder Genesenennachweis verfügen, einschließlich deren ungeimpfte, minderjährige Kinder.

Die norwegische Regierung bietet zu den Einreiseregeln detaillierte Informationen.

Bei Ein- und Ausreise kommt es derzeit mitunter zu längeren Wartezeiten.

Nicht alle Grenzübergangsstellen sind geöffnet. Eine Übersicht bieten die norwegischen Behörden.

Durch- und Weiterreise

Wer aus einem „grünen“ Land kommt, sich aber innerhalb der letzten zehn Tage in einem „orangen“ oder „roten“ Land aufgehalten hat, kann nicht nach Norwegen einreisen. Dies gilt auch für den Flughafentransit. Deutschland gilt als „rotes“ Land. Ausnahmen gelten für Inhaber eines Digitalen COVID-Zertifikates der EU mit QR-Code als Impf- oder Genesenennachweis, einschließlich deren ungeimpfte, minderjährige Kinder. Maßgeblich ist die Kategorisierung des norwegischen Gesundheitsinstituts.

Reiseverbindungen

Die Flughäfen sind offen; Ein- und Ausreise per Flugzeug sind im Rahmen der geltenden Einreisebeschränkungen grundsätzlich möglich. Es kann allerdings nicht ausgeschlossen werden, dass bestehende Flugverbindungen in Abhängigkeit von der Entwicklung des Infektionsgeschehens auch kurzfristig ausgesetzt werden.

Direkte Fährverbindungen aus Deutschland bestehen über die Reederei Colorline mit der Verbindung Kiel-Oslo. Ansonsten gibt es verschiedene Fährverbindungen ab Hirtshals (Dänemark).

Beschränkungen im Land

Die Beschränkungen in den jeweiligen Gemeinden unterscheiden sich in Art und Umfang sind jedoch auf den jeweiligen Internetseiten der Kommunen einsehbar, wie z. B. bei der Stadt Oslo. Es gilt landesweit die Empfehlung, soziale Kontakte einzuschränken. Zudem gelten Teilnehmerbegrenzungen bei Veranstaltungen und die dringende Empfehlung, die Abstands- und Hygieneregeln zu beachten.

Einen Katalog mit Fragen und Antworten bieten die norwegischen Gesundheitsbehörden.

Hygieneregeln

In den jeweiligen Kommunen können unterschiedliche, von den nationalen Maßnahmen abweichende Hygieneregeln gelten, die fortlaufend angepasst werden und auf der Internetseite der jeweiligen Gemeinde zu finden sind, wie z.B. bei der Stadt Oslo. Landesweit soll ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, wenn ein Abstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann.

Zudem wird dringend empfohlen, die Hand- und Hustenhygiene strikt zu befolgen und bei Krankheitssymptomen zu Hause zu bleiben.

Norwegen hat Deutschland zum Risikogebiet erklärt und die Einreisebestimmungen weiter verschärft. Alle Reisenden nach Norwegen müssen bei Einreise einen PCR-Test absolvieren. Der Test muss am Flughafen oder an dafür ausgestatteten Grenzübergängen absolviert werden. Nach aktuellem Stand wird bei Einreise ein negativer PCR-Test verlangt, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Die Quarantänepflicht gilt weiterhin.

Jeder, der nach Norwegen einreist, muss ein Selbsterklärungsformular ausfüllen. Diese Registrierung muss maximal 72 Stunden vor der Einreise nach Norwegen erfolgen und bei der Grenzkontrolle durch eine Quittung nachgewiesen werden. Reisende sind dafür verantwortlich, die Quittung oder das ausgedruckte Formular bei Einreise mit sich zu führen.

Bei Einreise nach Norwegen finden Grenzkontrollen statt. Die Zahl der offenen Grenzübergänge wurde reduziert. Die offenen Grenzübergänge können auf der Webseite der norwegischen Regierung nachgelesen werden.  

Die bei Einreise aus einem Risikogebiet verpflichtende 10-tägige Quarantäne muss in einem Quarantänehotel verbracht werden, es sei denn, es kann ein fester Wohnsitz in Norwegen oder eine Unterkunft nachgewiesen werden, die für eine Quarantäne geeignet ist. Eine Unterkunft ist dann geeignet, wenn der Kontakt zu anderen vermieden werden kann und dazu ein eigenes Zimmer, ein eigenes Bad sowie eine eigene Küche oder Essensversorgung gegeben ist. Bei Einreise ist dies durch eine Bestätigung des Wohnungsgebers auf einem Formular der norwegischen Behörden nachzuweisen.

Privatreisende, die dem gleichen Haushalt angehören, können die Quarantäne in einer gemeinsamen Quarantäneunterkunft verbringen. Arbeits- und Dienstreisende müssen hingegen immer eine eigene Unterkunft nach o. g. Kriterien nachweisen, die der Arbeits- oder Auftraggeber zu bestätigen hat. Personen, die gemeinsame Kinder mit einer Person mit festem Wohnsitz in Norwegen haben oder mit einer solche verheiratet sind und deren minderjährige Kinder können die Quarantäne in der Wohnung des Partners bzw. des anderen Elternteils verbringen.

Die Quarantäne kann auf sieben Tage verkürzt werden indem man zweimal negativ auf Covid-19 getestet wurde. Der erste Test muss bei Einreise durchgeführt werden und kann ein Schnelltest oder ein PCR-Test sein. Der zweite Test darf frühestens sieben Tage nach der Ankunft durchgeführt werden und muss ein PCR-Test sein. Die Quarantänepflicht gilt so lange, bis das zweite negative Testergebnis vorliegt. Einreisende aus Großbritannien können die 10-tägige Quarantäne nicht verkürzen.

Ausnahmen von der Quarantäne sind möglich für Personen, die schwer erkrankte nahe Angehörige besuchen oder an einer Beisetzung naher Angehöriger teilnehmen. Hierzu ist mit dem jeweilig zuständigen Amtsarzt (kommunelege) Kontakt aufzunehmen.

Über die aktuellen Einreisebedingungen informieren die norwegischen Behörden auch in deutscher Sprache.

Für Einreisende aus Großbritannien gelten zusätzliche Regelungen.

Die Entscheidung, ob die Einreise erlaubt wird, obliegt in jedem Fall der norwegischen Grenzpolizei.

Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate von COVID-19 genesen sind und dies durch medizinische Dokumente nachweisen können, sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.

Eine Übersicht über die von Norwegen zu Risikogebieten deklarierten Länder bietet das Norwegian Institute of Public Health. Diese Übersicht wird regelmäßig aktualisiert.

Quelle: Auswärtiges Amt