Kenia

Fly-in-Safari Masai Mara & Mara-Naboisho-Schutzgebiet

Luxussafari

Ihr Reisespezialist

Heiko Schierz

Heiko Schierz

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 4290 EUR
Dauer 7 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Englisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KENLUX

Diese exklusive Safari mit unkompliziertem Start und Ende in Nairobi ist für diejenigen konzipiert, die sich auf das Erlebnis der imposanten Migration Abertausender Gnus und Zebras in der Masai Mara zwischen Juli und November einlassen möchten. Die schäumende Gischt bei einer dramatischen Flussdurchquerung, die die Hufe der Gnus ins Wasser des Mara oder Tarek-Flusses peitschen, nach Beute schnappende Riesenkrokodile und den Horizont ausfüllende grasende Tierherden. All das könnten Sie mit etwas Glück direkt von Ihrem Safarifahrzeug aus erleben. Die Guides der beiden exklusiven Safari Camps gelten als die Besten Afrikas. Nicht umsonst wurde vom Rekero Camp aus der faszinierende Disney Film „African Cats“ gedreht. Hier im Herzen von Kenias Masai Mara besteht eine gute Chance die Helden des Filmes direkt zu treffen. Das Löwenbaby Mara oder die mutige Gepardin Sita sind sicher ein Begriff für die Fans der großartigen Dokumentation und wer weiß, vielleicht sitzen Sie beim „Sundowner“ sogar neben einem Herren, welcher sich als Keith Scholey vorstellt…

Höhepunkte

  • Erlebnis große Migration in der Masai Mara
  • Panoramaflüge über die Masai Mara
  • Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps
  • Auf den Spuren des Disney-Films „African Cats“

Die ideale Kleidung für Ihren Urlaub

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
01.09.2021 31.10.2021 ab 5540 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen
01.11.2021 19.12.2021 ab 4290 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen
20.12.2021 05.01.2022 ab 5540 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen
2022
06.01.2022 31.03.2022 ab 4290 EUR Start täglich möglich, Preis bei 2 Personen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 690 EUR

Reiseverlauf

  • Das Rekero Camp von oben

    1. Tag: Ankunft und Flug in die Masai Mara 1×A

    Individuelle Anreise nach Nairobi. Transfer zum Flughafen für den Flug im Kleinflugzeug in die Masai Mara. Transfer ins Rekero Camp, das nahe dem Zusammenfluss von Talek und Mara River liegt, mit außergewöhnlich vielen Wildtieren und somit in perfekter Lage für erstklassige Beobachtungen. Angrenzend an den Talek-Fluss gibt es hier beste Chancen auf das Spektakel einer Flussdurchquerung und die jährliche Migration hautnah mitzuerleben. Bestehend aus neun Luxus-Zelten bietet das Rekero Camp Platz für bis zu 22 Gäste. Die Zelte haben sehr bequeme Betten und Bad mit Safari-Dusche. Außerdem ist Rekero berühmt für seine Guides, die zu den besten in Afrika gehören. Bekannt wurde das Rekero Camp unter anderem durch Disney‘s Dokumentation „African Cats“, die von diesem Camp aus gefilmt wurde. Übernachtung im Rekero Camp.

  • Ein Nashorn in der Masai mara

    2.–3. Tag: Safari in der Masai Mara 2×(F/M/A)

    Tägliche Pirschfahrten, meistens frühmorgens und spätnachmittags, die gemeinsam mit den anderen Gästen in offenen Safarifahrzeugen durchgeführt werden. Sehr empfehlenswert ist eine Ballonfahrt, um die Savanne aus der Vogelperspektive zu erleben (optional, ab 450 US$ p.P.). Zwei Übernachtungen im Rekero Camp.

  • Die große Migration bei einer Safari durch die Masai Mara

    4. Tag: Fahrt in das Mara-Naboisho-Schutzgebiet 1×(F/M (LB)/A)

    Transfer (ca. 1,5 h) zum Naboisho Camp. Es befindet sich inmitten des 50.000 m² großen Naboisho-Naturschutzgebietes im Osten des Mara-Serengeti-Ökosystems. Dieses Gebiet hat die höchste Löwendichte und außerdem eine hohe Anzahl an Geparden, Elefanten, Giraffen, Hyänen und vielen mehr. Neun geräumige Zelte, darunter auch ein Familienzelt, verbinden traditionellen Safari-Style und Moderne, wobei viel Wert auf Details und Stil gelegt wird. Alle Zelte haben ein direkt angeschlossenes Bad und sind mit komfortablen Betten ausgestattet. Übernachtung im Naboisho Camp.

  • Blick auf das gut getarnte Naboisho Camp

    5.–6. Tag: Safari im Mara-Naboisho-Schutzgebiet 2×(F/M/A)

    Die Umgebung von Naboisho ist ein privates Schutzgebiet angrenzend an die Masai Mara, das vielfältige Safari-Aktivitäten ermöglicht. So haben Sie die Wahl zwischen zwei täglichen Pirschfahrten, einer spannenden Fußpirsch mit einem erfahrenen Guide vom Camp, sowie einer außergewöhnlichen Nachtpirschfahrt! Alle Aktivitäten werden gemeinsam mit den anderen Gästen durchgeführt. 2 Übernachtungen wie am Vortag.

  • eine startende Cessna 206

    7. Tag: Panoramaflug nach Nairobi 1×F

    Transfer zur Flugpiste für den Flug im Kleinflugzeug nach Nairobi. Ende der Safari.

Enthaltene Leistungen ab/an Nairobi

  • Safaris im offenen Geländefahrzeug mit wechselnden Englisch sprechenden Guides und Fahrern
  • Alle Inlandsflüge im Kleinflugzeug
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Alle Konzessions- und Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.18)
  • In den Safari Camps: alkoholfreie und lokale alkoholische Getränke wie Bier und Hauswein (außer Premium-Marken und Sekt/Champagner)
  • Wäscheservice
  • 6 Ü: Tented Camp (geräumiges Hauszelt mit eigenem Bad)
  • Mahlzeiten: 6×F, 4×M, 1×M (LB), 6×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 50 US$); optionale Ausflüge; Exklusivnutzung von Safarifahrzeugen (gegen Aufpreis möglich); Flughafengebühren im Reiseland; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Erlebnis große Migration in der Masai Mara
  • Panoramaflüge über die Masai Mara
  • Übernachtung in exklusiven, luxuriösen Lodges & Safari Camps
  • Auf den Spuren des Disney-Films „African Cats“

Hinweise

Sollten Unterkünfte zu Hochsaisonterminen nicht verfügbar sein, so buchen wir eine gleichwertige Alternative für Sie.

Anforderungen

Bei Flügen mit Kleinflugzeugen beträgt die Gesamt-Freigepäckgrenze nur 15 kg p.P. inkl. Handgepäck. Aufgrund des begrenzten Stauraumes können keine Hartschalenkoffer befördert werden. Bitte wählen Sie daher unbedingt ein „weiches“ Gepäckstück, z.B. eine Reisetasche.

Zusatzinformationen

Die Camps sind April-Mai geschlossen.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Kenia

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Reisen nach Kenia sind sehr gut möglich und vor Ort ohne nennenswerte Einschränkungen sicher durchführbar. Die Einreise nach Kenia ist seit dem 01. August 2020 wieder möglich und die kenianischen Flughäfen für den internationalen Passagierverkehr sind geöffnet. Auch die Grenzübergänge für eine Durch- und Weiterreise sind geöffnet. Für die Einreise nach Kenia ist zwingend ein negativer PCR-Test erforderlich, der nicht älter als 96 Stunden bei Einreise sein darf. Alle Passagiere müssen das Formular Travelers Health Surveillance Form vor Einreise online ausfüllen und den empfangenen QR-Code bei Ankunft am Flughafen vorzeigen. Da die Sitzplatznummer angegeben werden muss, sollte man vorher online eingecheckt sein. Personen, deren Körpertemperatur bei Einreise mehr als 37,5 Grad Celsius beträgt, oder die COVID-19-ähnliche Symptome aufweisen oder in den beiden Sitzreihen vor oder hinter einer solchen Person im Flugzeug saßen, müssen sich in 14-tägige Quarantäne begeben. 
Auch für den Transitaufenthalt ist zwingend ein negativer PCR-Test erforderlich, der nicht älter als 96 Stunden sein darf. Außerdem muss auch bei Ausreise aus Kenia ein zertifizierter negativer PCR-Test vorgelegt werden. Das Ergebnis muss dem Trusted Travel-Zertifikat (siehe Info des Auswärtigen Amtes) entsprechen, denn in Kenia dürfen nur noch COVID-19-Atteste mit Zertifikat ausgestellt werden.

Deutsche müssen vor der Rückreise nach Deutschland folgendes beachten: 
Durch die Coronavirus-Einreiseverordnung muss bei Reisen nach Deutschland die Anmeldepflicht berücksichtigt werden: Reisende nach Voraufenthalt in einem Risikogebiet sind verpflichtet die digitale Einreiseanmeldung unter https://www.einreiseanmeldung.de auszufüllen und die erhaltene Bestätigung bei Einreise mit sich zu führen. 
Ungeimpfte müssen vor der Rückreise einen negativen Test machen lassen – entweder ein PCR-Test oder ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 48 Stunden bei Einreise in Deutschland sein darf. Von vollständig Geimpften und Genesenen wird ein Impf- oder Genesenen-Nachweis akzeptiert. Die Quarantänepflicht entfällt für Geimpfte und Genesene, die die Quarantäne ab dem Zeitpunkt beenden können, an dem der Impf- oder Genesenennachweis über das Einreiseportal übermittelt wird. Erfolgt die Übermittlung vor Einreise, muss die Quarantäne nicht angetreten werden. Ungeimpfte hingegen müssen die Quarantänepflicht nach Wiedereinreise beachten. Die häusliche Quarantäne kann frühestens nach 5 Tagen vorzeitig beendet werden, wenn ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne endet mit dem Zeitpunkt der Übermittlung. 

Eine Safari in Kenia zur einmaligen Tierbeobachtung in fantastischer Wildnis soll auch in dieser Zeit kein Traum bleiben, sondern sie wird sehr bald wieder möglich sein. Unsere Vorortagenturen haben bereits Hygienekonzepte erarbeitet und setzen alles daran, um in Zukunft sicheres Reisen unter hygienischen Bedingungen, wie Sie sie inzwischen schon kennen, zu ermöglichen. Das lässt sich bei unseren Reisen gut umsetzen, ohne den Charakter der Reise zum Nachteil zu verändern. Wir sind für Sie und Ihre Sicherheit verantwortlich und werden Sie keinem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen. In unseren kleinen Gruppen in der Regel mit maximal 7 Gästen ist ausreichend Abstand garantiert und unsere Partner vor Ort sind geschult sowie auf die neuen Umstände vorbereitet. Wenn man im Land unterwegs ist, müssen Abstands- und Hygieneregeln eingehalten und Gesichtsmasken getragen werden.

Es finden bis auf Weiteres keine kulturellen Begegnungen mit Einheimischen statt, Menschenansammlungen werden gemieden und Sie bleiben immer in Ihrer Reisegruppe. Fahrer und Hotelpersonal tragen Schutzmasken, es stehen ausreichend Mittel zur Händedesinfektion zur Verfügung, auch in Fahrzeugen. In Restaurants gibt es keine Buffets, die Tische werden weit auseinander gestellt. Die Fahrzeuge werden regelmäßig und gründlich gereinigt. Die Unterkünfte, die wir für Safaris nutzen, sind alle relativ klein mit wenig Zimmern, die sich meist in freistehenden Bungalows mit eigenem Eingang befinden.

In Kenia ist nun, insbesondere in den bekannten Nationalparks wie Masai Mara und Amboseli-Nationalpark, mit einer starken Auslastung der Kapazitäten zu rechnen. Eine frühzeitige Buchung für 2022/23 wird daher dringend empfohlen!

Der Tourismus bietet dem Land einen Großteil seiner Einnahmen und bedeutet auch Naturschutz, denn Tourismus schützt die unvergleichliche Artenvielfalt vor Wilderei! Wenn Sie das mit uns erhalten und erleben möchten, heißen wir Sie herzlich auf unseren Safarireisen willkommen!