Kanada | Alberta • British Columbia

Westkanada für Genießer

Kompakte Mietwagenreise zu den wichtigsten Höhepunkten – perfekt für Erstreisende

Ihr Reisespezialist

Holger Howind in Alaska

Holger Howind

Ihr Reisespezialist
Preis pro Person ab 1550 EUR
Dauer 14 Tage
Teilnehmer ab 1
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode KANMWW

Wer Kanadas Westen gern intensiv kennenlernen möchte, aber besonderen Wert auf eine individuelle Tourengestaltung legt, für den bietet diese Mietwagenreise ein wunderschönes Kontrastprogramm. Sie lernen nicht nur das maritime Vancouver Island mit Regenwäldern und einer vielfältigen Fauna kennen, sondern auch die spektakuläre Bergwelt der Rocky Mountains, wo Sie einige der berühmtesten Nationalparks Kanadas besuchen. Sie verbringen meist mehrere Nächte in einer Unterkunft, dadurch bleibt Ihnen viel Zeit für individuelle Erkundungen, Ausflüge, kleine Wanderungen und Aktivitäten. Während auf Vancouver Island die Chancen gut sind, Wale zu beobachten, sollten Sie in den Rockies Ausschau halten nach Bären, Wapiti-Hirschen oder Adlern. Sie können zwischen zwei Hotelkategorien und B&B-Unterkünften wählen.

Höhepunkte

  • Vom Pazifik in die Rocky Mountains
  • Die berühmtesten Nationalparks im Westen
  • Lebhafte Städte und einsame Berglandschaften
  • Viel Zeit für Erkundungen auf eigene Faust
  • Vancouver Island mit Pacific-Rim-Nationalpark

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Auswahl zwischen zwei Hotelkategorien und Bed & Breakfast-Unterkünften
  • Bären-, Walbeobachtungen und weitere Ausflüge zubuchbar

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
22.06.2021 15.10.2021 ab 1550 EUR täglich ab Vancouver/an Calgary
Standard-Hotels
Anfragen
22.06.2021 15.10.2021 ab 2190 EUR täglich ab Vancouver/an Calgary
Deluxe-Hotels
Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 990 EUR
EZ-Zuschlag auf Anfrage

Reiseverlauf

  • Luftansicht von Vancouver mit Stanley Park

    1. Tag: Vancouver

    Individuelle Anreise nach Vancouver. Sie übernehmen Ihren Mietwagen in Langley und fahren zur ersten Unterkunft. Übernachtung im Hotel.

  • Zwei Frauen vor der Skyline von Vancouver

    2. Tag: Vancouver

    Vancouver, die Perle am Pazifik, ist definitiv einen Besuch wert! Mit dem Hop-on-Hop-off-Bus können Sie heute eine Stadtrundfahrt nach eigenem Gusto unternehmen und unterwegs beliebig aus- und im nächsten Bus wieder einsteigen (optional, 42 €). Der Stanley Park mit seinen Totempfählen, das historische Viertel Gastown, Chinatown und Granville Island, sind nur einige Höhepunkte dieser schönen Küstenstadt. Übernachtung wie am Vortag.

  • Fähre vor Vancouver Island

    3. Tag: Vancouver – Victoria

    Fährüberfahrt nach Vancouver Island, wo Sie die wunderschönen Butchart-Gärten besuchen können. Weiterfahrt nach Victoria, der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 70 km).

  • Fairmont Empress Hotel an Victorias Inner Harbour

    4. Tag: Victoria

    Nutzen Sie den Tag, um die wunderschöne Hauptstadt von British Columbia zu erkunden oder eine Walbeobachtungstour zu unternehmen (optional, 85 €). Übernachtung wie am Vortag.

  • Riesenbäume, Cathedral Grover, Vancouver Island

    5. Tag: Victoria – Tofino

    In Duncan können Sie das Native Heritage Center (Kulturzentrum der Cowichan-Indianer) besichtigen. Auf dem Weg nach Tofino sollten Sie auch einen Spaziergang im Cathedral-Cove-Park einplanen, in dem Sie 800 Jahre alte Douglasien bewundern können. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 320 km).

  • Strand von Tofino auf Vancouver Island

    6. Tag: Pacific-Rim-Nationalpark

    Den heutigen Tag können Sie im spektakulären Pacific-Rim-Nationalpark verbringen. Genießen Sie die langen, einsamen Strände und bewundern Sie die Regenwälder, die so typisch für Vancouver Island sind. Auch hier haben Sie Gelegenheit, auf einer Walbeobachtungstour Buckelwale oder Orcas zu sehen oder eine Bärenbeobachtungsfahrt zu unternehmen (beides optional, je 90 €). Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 60 km).

  • Auf dem Highway an der Küste entlang

    7. Tag: Tofino – Whistler

    Rückfahrt mit der Fähre zum Festland und Fahrt entlang des berühmten „Sea to Sky Highway“ in den Ferienort Whistler. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 310 km).

  • Hängebrücke nahe der Sea to Sky Gondola bei Whistler

    8. Tag: Whistler

    In Whistler bieten sich Ihnen viele Möglichkeiten, den Tag zu verbringen. Mieten Sie ein Mountainbike, fahren Sie mit der Gondel auf den Whistler Mountain, um das Panorama zu genießen oder machen Sie einen Rundflug über die Gletscherwelt (alles optional). Übernachtung wie am Vortag.

  • Der Kamloops Lake in der Region Lac Du Bois Grasslands

    9. Tag: Whistler – Kamloops

    Von Whistler aus geht es auf der Duffey Lake Road, einer ehemaligen Holzfällerstraße, nach Cache Creek und anschließend weiter nach Kamloops. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 300 km).

  • Blick auf den Mt. Robson

    10. Tag: Kamloops – Jasper

    Auf dem Weg nach Jasper besteht in Blue River die Möglichkeit, auf einer Flussfahrt auf die Suche nach Grizzlies zu gehen (optional, 115 €). Danach fahren Sie durch den Mount Robson Park, dessen gleichnamiger Berg die höchste Erhebung in den kanadischen Rockies darstellt. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 440 km).

  • Medicine Lake, Jasper NP

    11. Tag: Jasper-Nationalpark

    Sie erkunden den Jasper-Nationalpark: Sie können z.B. zum Maligne Lake fahren und dort eine der beliebten Bootsfahrten nach Spirit Island machen – eines der ikonischen Fotomotive Kanadas (optional, 72 €). Oder Sie erobern die Gegend zu Fuß, wobei Sie gute Chancen haben, die hier zahlreich vorkommenden Wapiti-Hirsche zu beobachten. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 100 km).

  • Peyto Lake, Banff-Nationalpark

    12. Tag: Jasper – Banff/Canmore

    Spektakuläre Fahrt auf der Traumstraße der Rockies! Absoluter Höhepunkt auf Ihrer heutigen Strecke ist das berühmte Columbia-Eisfeld. Übernachtung im Hotel. (Fahrstrecke ca. 285 km).

  • Der malerische Lake Louise im Banff NP

    13. Tag: Banff-Nationalpark

    Erkundung des Banff-Nationalparks, des ältesten Nationalparks Kanadas. Unternehmen Sie eine Gondelfahrt auf den Sulphur Mountain, von dem aus sich eine wunderschöne Aussicht auf die Umgebung bietet, besuchen Sie die heißen Quellen und machen Sie einen Bummel durch das beinahe alpenländisch anmutende Banff. Übernachtung wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 100 km).

  • Das Stadtzentrum von Calgary bei Nacht

    14. Tag: Banff/Canmore – Calgary

    Fahrt in die ehemalige Olympiastadt Calgary. Genießen Sie die Western-Atmosphäre bei einem Stadtbummel. Abgabe des Mietwagens und individuelle Heimreise oder Verlängerung. (Fahrstrecke ca. 130 km).

Enthaltene Leistungen ab Vancouver/an Calgary

  • 14 Tage Mietwagen der Kategorie Intermediate (Ford Focus o.ä.) mit unbegrenzten Frei-km, CDW-Vollkaskoversicherung (1500 CA$ Selbstbehalt), Haftpflichtversicherung (bis 1 Mio. CA$) plus Zusatzhaftpflichtversicherung der HanseMerkur (Deckung max. 1 Mio €)
  • Selbstbehaltausschlussversicherung
  • 13 Ü: Hotel im DZ

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Benzinkosten, Parkgebühren; eTA-Registrierung (ca. 7 CA$); Fährfahrt Vancouver – Vancouver Island (Preis auf Anfrage, ab 90 CA$); Nationalparkgebühren und Eintritte; optionale Ausflüge und Aktivitäten (z.B. Stadtrundfahrt Vancouver 39 €, Walbeobachtungstouren Victoria 84 € oder Tofino 87 €, Bärenbeobachtung Tofino 87 €, Maligne Lake Cruise in Jasper 72 €); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Vom Pazifik in die Rocky Mountains
  • Die berühmtesten Nationalparks im Westen
  • Lebhafte Städte und einsame Berglandschaften
  • Viel Zeit für Erkundungen auf eigene Faust
  • Vancouver Island mit Pacific-Rim-Nationalpark

Das Besondere dieser Mietwagenreise

  • Auswahl zwischen zwei Hotelkategorien und Bed & Breakfast-Unterkünften
  • Bären-, Walbeobachtungen und weitere Ausflüge zubuchbar

Hinweise

Für die Anmietung des Fahrzeuges sind eine Kreditkarte und ein gültiger Führerschein notwendig.

Tägliche Abreise möglich. Individueller Reiseverlauf und andere Mietwagenkategorien gegen Preisänderung auf Anfrage möglich.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Selbstfahrerreise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Kanada

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geschlossen aber Öffnung steht unmittelbar bevor bzw. ist zu erwarten
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet mit Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Für Geimpfte: Vollständiger Impf-Nachweis + Negativer Corona-Test wird verlangt

Zusatzinformationen:

Für Kanada besteht derzeit grundsätzlich eine Einreisesperre. Ausgenommen davon sind kanadische Staatsangehörige und Personen mit permanentem Aufenthaltsstatus (einschließlich einer gültigen Bestätigung des Rechts zum Daueraufenthalt, die am oder vor dem 18. März 2020 erteilt wurde) sowie deren engste Familienangehörige (Ehe-, Lebenspartner, Eltern und Kinder), die die familiäre Beziehung erfahrungsgemäß bereits beim Boarding eines Fluges nach Kanada durch aussagekräftige Unterlagen nachweisen müssen. Die kanadische Regierung informiert in einer Übersicht u.a., ob und unter welchen Voraussetzungen eine Einreise zu Besuchszwecken für Familienangehörige möglich ist. Auch Personen, die zum Zweck der Erwerbstätigkeit oder des Studiums mit einer gültigen Arbeits- bzw. Studiengenehmigung einreisen, sind von der Einreisesperre ausgenommen. Ob im Einzelfall eine Einreise nach Kanada möglich ist, kann auf dieser Webseite überprüft werden. Die deutschen Auslandsvertretungen in Kanada haben keinen Einfluss auf die Einreiseentscheidungen kanadischer Behörden.

Alle Reisenden ab fünf Jahren, ungeachtet ihrer Staatsangehörigkeit, müssen der jeweiligen Fluggesellschaft bzw. bei Einreise auf dem Landweg den Grenzbeamten, gegenüber ein negatives PCR-Testergebnis vorlegen, das  nicht älter als 72 Stunden vor der geplanten Abreise (bzw. bei Einreise auf dem Landweg vor der voraussichtlichen Einreise) sein darf. Reisende, die ein positives Testergebnis haben, bei der die Probe zwischen 14 und 90 Tagen vor der Einreise genommen wurde, erfüllen ebenfalls die Test-Anforderungen vor der Einreise.

Alle Reisenden müssen sich zusätzlich bei Einreise am jeweiligen internationalen Flughafen bzw. bei Einreise auf dem Landweg am Grenzübergang einem PCR-Test unterziehen. Anschließend müssen sie sich in der Regel für drei Tage bzw. bis zum Vorliegen des Testergebnisses in ein von der kanadischen Regierung zugelassenes Hotel begeben. Der Rest der 14-tägigen Quarantäne muss, auch bei erneutem negativem PCR-Testergebnis, am Reiseziel verbracht werden. Gegen Ende der Quarantäne müssen alle Reisenden einen von der kanadischen Regierung bereitgestellten COVID-19-Schnelltest als Selbsttest vornehmen.

Mit Wirkung vom 6. Juli 2021 tritt die erste Phase geplanter Erleichterungen für die Einreise vollgeimpfter Reisender in Kraft. Die Regelungen sehen einen Wegfall der auf Bundesebene geltenden Quarantänepflicht einschließlich der dreitägigen bisher verpflichtenden Hotelquarantäne vor. Die kanadische Regierung rät Reisenden, sich ergänzend über abweichende Regelungen in den jeweiligen Provinzen zu informieren. Reisende müssen einen Impfnachweis in Papier- oder digitaler Form in englischer oder französischer Sprache bzw. in amtlicher Übersetzung vorlegen.

Vollständig geimpfte Personen sind vom Erfordernis eines weiteren COVID-19-Tests am achten Tag nach der Einreise befreit. Die neuen Regelungen gelten nur für Personen, die spätestens 14 Tage vor Einreise nach Kanada die letzte erforderliche Dosis eines bzw. einer Kombination aus von der kanadischen Regierung anerkannten Impfstoffes erhalten haben. Alle Reisenden unterliegen weiterhin den geltenden Einreisebeschränkungen sowie der doppelten Testpflicht - vor und bei der Einreise.

Quelle: Auswärtiges Amt