Guatemala

El Mirador: Trekking zur größten Pyramide im Reich der Maya

Trekkingtour

Ihre Reisespezialistin

Reiseleiterin Violeta Masias-Bröcker

Violeta Masias-Bröcker

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 590 EUR
Dauer 6 Tage
Teilnehmer ab 2
Reiseleitung Spanisch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode GUAELM

Auf den Spuren der Maya

Inmitten des tropischen Regenwaldes im Norden Guatemalas befinden sich etwa 200 Maya-Städte. Bis heute sind einige davon nicht weiter erforscht. Auf einer spannenden sechstägigen Trekkingtour wandern Sie zur Siedlung El Mirador. Als Höhepunkt erwartet Sie dort die Pyramide La Danta, mit 70 m die höchste Pyramide der Maya-Welt. Atemberaubende Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge über dem gewaltigen Regenwald erwarten Sie vom Gipfel. Während des Trekkings erkunden Sie zudem die faszinierenden Ruinen El Tintal, La Muerta, Nakbe und La Florida. Gehen Sie auf eine einmalige Trekkingtour abseits der touristischen Pfade und tauchen Sie ein in die mystische Welt der Maya.

Höhepunkte

  • sechs Tage abseits der Touristenpfade durch nahezu unberührte Natur
  • fünf einsam gelegene Maya-Ruinen im Norden Guatemalas

Das Besondere dieses Bausteins

  • Maya Trek: von Carmelita zur höchsten Maya-Pyramide der Welt

Zeiträume

von bis Preis p.P. Bemerkungen
20.11.2021 31.03.2022 ab 590 EUR 4 Personen Anfragen
20.11.2021 31.03.2022 ab 790 EUR 2 Personen Anfragen

Zusatzkosten

Privattransfer Flores – Carmelita und zurück (bei 2 Personen) ab 75 EUR
Zusatzübernachtung in Flores (inkl. F) ab 50 EUR
Transfer Hotel – Flughafen Santa Elena (bei 2 Personen) ab 20 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Flores – Carmelita – Tintal 1×(M (LB)/A)

    Am Morgen fahren Sie mit dem öffentlichen Bus von Flores nach Carmelita. Nach Ihrer Ankunft wird das Gepäck auf die Maultiere verteilt, Sie schnüren die Wanderstiefel noch einmal fest und die Wanderung kann beginnen. Erstes Ziel ist die archäologische Stätte El Tintal, die Sie am Nachmittag erreichen. Während der Besichtigung erfahren Sie mehr über die Anlage und deren Geschichte. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 6h). (Fahrzeit ca. 2h, 90 km).

  • 2. Tag: El Tintal – La Muerta – El Mirador 1×(F/M (LB)/A)

    Nach einem zeitigen Frühstück brechen Sie zur zweiten Etappe auf. Eine antike Maya-Straße führt Sie bis zur archäologischen Stätte La Muerta, die zwei wichtige Strukturen aufweist. Beeindruckende Überwucherungen regen die Fantasien an, wie dieser Ort zu früheren Zeiten ausgesehen haben mag. Nach dem Mittagessen erkunden Sie die Anlage und am Nachmittag erreichen Sie die imposante Anlage von El Mirador. Sie errichten das Camp für die Nacht und genießen anschließend den Sonnenuntergang über dem Maya-Biosphärenschutzgebiet. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8h).

  • 3. Tag: El Mirador 1×(F/M (LB)/A)

    Heute heißt es wieder früh Aufstehen um den spektakulären Sonnenaufgang mitzuerleben. Nach dem Frühstück gehen Sie auf eine ausgiebige Besichtigung der verlorenen Maya-Stadt. Vom Tigre-Komplex genießen Sie einen fantastischen Ausblick. Sie besuchen u.a. den Tempel “Jaguarkralle” mit seinen imposanten drei Meter hohen und zwei Meter breiten Masken. Im Anschluss besuchen Sie die Pyramide “El Tigre” und die große Akropolis, wo Sie die Abbildungen der Heldenzwillinge entdecken können, die in der Maya-Mythologie das Universum erschufen. Mit dem Besuch der großen Pyramide “La Danta“ wartet der Höhepunkt des Trekkings auf Sie. Mit einer Höhe von mehr als 70 Metern und einer Grundfläche von mehr als fünf Fußballfeldern, ist sie die größte Pyramide der Maya-Welt. Mit einem spektakulären Sonnenuntergang lassen Sie Ihre Zeit in El Mirador ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

  • 4. Tag: El Mirador – Nakbe 1×(F/M (LB)/A)

    Am Morgen verlassen Sie diesen mystischen Ort inmitten des Regenwaldes und wandern nach Nakbe. Die Anlage ist in zwei Sektoren unterteilt und verfügt über Gebäude mit bis zu 45 m Höhe. Nach dem Abendessen beziehen Sie ihr Nachtlager. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 5h).

  • 5. Tag: Nakbe – La Florida 1×(F/M (LB)/A)

    Am Morgen verabschieden Sie sich von Nakbe und wandern bis zur archäologischen Stätte La Florida. Am Nachmittag erkunden Sie die Stätte, die bereits Strukturen prähispanischer Dörfer aufzeigt. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 7-8h).

  • 6. Tag: La Florida – Carmelita – Flores 1×F

    Die letzte Etappe führt Sie zurück in die Zivilisation. Nach Ihrer Ankunft in Carmelita, fahren Sie mit dem öffentlichen Bus und einem Rucksack voller Erinnerungen zurück nach Flores. Sie möchten noch mehr von Guatemala kennenlernen? Fragen Sie uns, gern erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Enthaltene Leistungen ab/an Flores

  • Spanisch sprachiger Reiseleiter
  • Alle Fahrten im öffentlichen Bus
  • Vorortteam (Köche, Helfer etc.)
  • Campingausrüstung inkl. Schlafsack und Isomatte
  • Gepäcktransport während des Trekkings für max. 12 kg Gepäck
  • Alle Eintritte laut Programm
  • 5 Ü: Zelt
  • Mahlzeiten: 5×F, 5×M (LB), 5×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Ggf. erforderliche PCR- oder Antigen-Schnelltests; An-/Abreise; nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Englisch sprechende Reiseleitung (150 € pro Tag für die Gruppe); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • sechs Tage abseits der Touristenpfade durch nahezu unberührte Natur
  • fünf einsam gelegene Maya-Ruinen im Norden Guatemalas

Das Besondere dieses Bausteins

  • Maya Trek: von Carmelita zur höchsten Maya-Pyramide der Welt

Hinweise

Diese Reise ist eine Zubuchertour (internationale Gruppe) und besteht nicht exklusiv aus DIAMIR-Gästen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es während der Trekkingtage aus verschiedenen Gründen (Organisatorisches, Wetter etc.) zu unvorhersehbaren Änderungen im Programmablauf kommen kann. Die Trekkingreise findet in internationaler Gruppe (max. 10 Teilnehmer) statt und wird von einem von der INGUAT (Fremdenverkehrsamt Guatemala) lizensierten Community-Guide geleitet.

Die Preise gelten nicht in der Osterwoche (Semana Santa von Sonntag bis Sonntag) und nicht am Jahresende vom 15. Dezember bis 05. Januar.

Anforderungen

Bereitschaft zum Komfortverzicht, Interesse und Toleranz für andere Kulturen, gute Kondition und Ausdauer für mehrstündige Wanderetappen, Hitzeverträglichkeit, Trittsicherheit, Teamgeist sind Voraussetzung für diese Trekkingreise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass dieser Reisebaustein im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Guatemala

Bitte informieren Sie sich auch während einer Reise über die aktuellen Quarantäneverordnungen der Bundesländer, da sich Regeln kurzfristig ändern können.

Einreise-Status:
Reiseland geöffnet mit Einschränkungen
Für Geimpfte: Reiseland geöffnet ohne wesentliche Einschränkungen

Einreise-Pflichten:
Negativer Corona-Test wird verlangt

Rückkehr-Pflichten:
Testpflicht bei Rückkehr
Für Geimpfte: Keine Quarantäne- und Testpflicht bei Rückkehr

Zusatzinformationen:

Die Grenzen Guatemalas sind für ausländische Reisende wieder geöffnet. Die internationalen Flugverbindungen von und nach Guatemala werden allmählich wieder aufgenommen.

Alle ausländischen Reisenden müssen bei Einreise das Ergebnis eines negatives PCR-/Antigen-Testergebniss nachweisen, der bei Check-in nicht älter als 72 Stunden sein darf. Vollständig gegen COVID-19 geimpfte Personen können eine Bescheinigung über die Verabreichung von zwei Dosen vorlegen, wobei die letzte Dosis mindestens 2 Wochen vor Reiseantritt verabreicht worden sein muss. Diejenigen, die in den letzten drei Monaten mit COVID-19 infiziert waren, können darüber eine ärztliche Bescheinigung vorlegen, aus der hervorgehen muss, dass sie vollständig genesen und nicht mehr infektiös sind.

Weisen Reisende COVID-19-Symptome auf oder wird ein COVID-19-Test am Flughafen durchgeführt, kann es ersatzweise zur Anordnung einer Quarantäne durch die Behörden kommen.